Ernährung


" Die Nahrung soll deine Medizin sein! "

Hippokrates

 

 

  • Ist Ihr Tier oft schlapp oder sehr aufgedreht?
  • Ihr Tier leidet an Unwohlsein, Durchfall/Kotwasser?
  • Leidet das Tier an Allergien und Hautproblemen?

 

All diese Probleme können durch eine unausgewogene und falsche Ernährungsweise hervorgerufen werden. Wie bei uns Menschen ist die Ernährung auch beim Tier ein Grundbaustein der Gesundheit. Dazu kommen artgerechte Haltung und Bewegung sowie eine respektvolle Tier-Mensch-Beziehung.

 

Die Ernährung ist also ein wichtiger Faktor für die Gesundheit unserer Tiere!

 

Wir werden als Tierhalter mit Krankheiten konfrontiert, die früher kaum in Erscheinung traten und heute oftmals als normal betrachtet werden (Fettleibigkeit, Hautprobleme, Verdauungsprobleme usw).  Je hochwertiger und artgerechter die Nahrung ist, die dem Körper zugeführt wird, desto gesünder bleibt er.

 

Im Darm befindet sich 80% des Immunsystems. Wird die Darmflora durch etwas geschwächt, hat das Auswirkungen auf die Gesundheit des Tieres. Kommt dann noch eine unausgewogene und /oder falsche Ernährungsweise dazu, kann dies zu diversen Krankheiten und Unverträglichkeiten führen. Darum ist es umso wichtiger art- und bedarfsgerecht zu füttern.

Der Körper hat einige Ausweichsysteme die greiffen, bevor der Körper krank wird. Indizien für Stoffwechselentgleisungen gibt es meist einige, nur fallen sie oft nicht auf oder werden nicht mit der Ernährung in Verbindung gebracht. Auch die Haltung und das Umfeld können bei Stoffwechselproblematiken eine wichtige Rolle spielen.

 

Es gibt auch in der Ernährung kein Patentrezept, jedes Tier ist ein Idividuum!

 

Mehr zur Ernährung erfahren Sie unter den Rubriken "Hund" und "Pferd"