Kundenfeedback


" Selber als Ernährungstherapeutin für Vierbeiner wollte ich eine zweite Meinung einholen , sowie eine andere Sichtweise auf den Gesundheitszustand von unserem Jungen gewinnen und erstaunlich war, dass sich vieles deckte mit dem was Nicole mittels der Tierkinesiologie herausfand . Mit Nicole`s Empfehlungen und Behandlung konnten Blockaden, wo wir nicht weiter kamen , gelöst werden und danach konnten auch wieder die Massnahmen greiffen .

Ich habe mich sehr wohl gefühlt bei Nicole mit Martok in der Behandlung , sie hat auf alle unsere Fragen geantwortet und die Vorgehensweise auch verständlich erklärt ."

 

Jennifer-Joanne Schmid mit Martok , Cimarron - Rüde

Pratteln BL , 2017


2 Tage nach der Hufpflege merkte ich rechts in der Fesselbeuge dicke Buckel , einer mit blutiger Kruste , keine Reaktion auf Druck , nicht Lahm , Juckreiz , so dass er nicht mehr wusste was er noch anstellen soll zum Kratzen. Tierarzt kontaktiert , hat empfohlen das Ganze mit Salbe über Nacht einzubinden.

Das ganze 8 Tage lang , danach auch noch mit Sauerkraut Wickel probiert , wurde nur noch schlechter und es tat ihm Weh und er fing an zu lahmen . Beine Umgebung Fesselbeuge und Kronenrand waren sehr warm und dick . Daumendicke Wulste in der Fesselbeuge . Links auch aber nicht so stark wie Rechts .

 

So habe ich mich zum Glück entschlossen Nicole Raemy zu kontaktieren . Am 30.03.16 war es so weit , Freddie genoss seine erste Behandlung. Zuerst kam es zur Anamnese , habe viel über Freddies Vergangenheit erzählt . Mit seinen 12 Jahren hat er leider schon vieles erlebt . Land-, Besitzer- und Stallwechsel , sowie den Verlust des Vorbesitzers .

Ich habe Freddie mit ca. 4 Jahren kennengelernt und er war immer der ruhige Wallach, ihm war alles egal , nicht schreckhaft oder zu schnell ;-) unterwegs mit dem Reiter .

 

Durch die kinesiologischen Behandlungen hat sich herausgestellt , dass die psychischen Belastungen Auslöser für die Probleme an Freddies Beinen waren . Er bekam 2 mal täglich 4 Tabletten Schüssler Salze, die nahm er wie ein Leckerli!

Lokal wurde Freddie durch Nicole an den Fesseln mit Blutegeln behandelt . Die Blutegel wurden zuerst rechts angesetzt und dann einmal noch links. Die Schwellungen und Rötung waren weg , die Haut wieder schön und die Wärme in den Beinen war ebenfalls weg . Einfach der Juckreiz war noch vorhanden .

Während den Behandlungen war er immer sehr entspannt und hat gut mitgemacht . Ich bin sehr begeistert wie er sich im Verhalten verändert hat .

Schon nach der ersten Behandlung hatte ich ein vollkommen anderes Pferd an meiner Seite . Er war nicht mehr der träge Freddie den ich schon so lange kannte .

Er war nie einer der meine Nähe gesucht hat , doch mittlerweile ist er aufgeweckter, sucht nun viel meine Nähe zum Schmusen und Kraulen .

 

Unterwegs mit ihm im Gelände hat er vorher seine Umgebung nicht so wahr genommen , doch jetzt nimmt er sie wahr und hatte manchmal vor Kühen , Spaziergängern und Velos Angst , aber ich konnte ihn immer halten und beruhigen . Das hat sich nun alles eingependelt und er ist wieder der gelassene Freddie!

Ich bin sehr froh habe ich mit Nicole Kontakt aufgenommen und diesen Schritt gewagt .

Nicole kann ich von Herzen weiterempfehlen , wenn man seinem Tier etwas Gutes gönnen will . Ob es eine Krankheit hat oder auch nur als Wellness.

 

Nicole , ein riesen Dankeschön für deine Hilfe und Unterstützung auf unserem Weg in die Zukunft!

 

Silvia Stern mit Freddie , Tinker - Wallach

Bowil BE , 2017


Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt während deinen Behandlungen . Dies wohl vorallem auch , weil ich den Eindruck hatte , dass es meinen Tieren dabei auch wohl ist . Ich hatte die Hoffnung , auf natürlichem Weg Hilfe / Linderung bei den vorhandenen Leiden / Probleme zu erhalten . Das hat ja auch oft geklappt . Du machst das nämlich prima . Zip beispielsweise mit seiner Tierarztphobie , kann sich tipptopp auf deine Behandlungen einlassen .

 

Daniela Heussi mit Zip , Mikesch und Shiva ( Border Collie - Rüde , Kater , Berbermix - Stute ) ,

Grünenmatt BE , 2017


Ich war positiv überrascht, was wir durch die kinesiologische Behandlung von Monya erfahren haben . Wo überall sie kleine Probleme in ihrem Körper hat und wie sich diese nach der Behandlung verändert haben . Auch dass Monya sehr viele verschiedene Balancemethoden angenommen hat, hat mich erstaunt und zu sehen , wie sie die Behandlungen entspannt genossen hat . Sei es die Farben mit welchen sie an verschiedenen Stellen beleuchtet werden wollte oder auch dass sie uns so mitteilen konnte , dass ihre dunkle Stalldecke ihr aufs Gemüt schlägt . Also habe ich eine Decke mit einer helleren Farbe genommen und schon hat man gemerkt das sie sich entspannter fühlt und ihren Kopf weniger hängen lässt .
Auch als sie den Lapislazuli-Stein ausgewählt hat , welchen wir beide tragen sollten . Monya hatte diesen Stein wegen ihren kleinen Hautproblemen ausgewählt und siehe da , nach 3 Wochen mit dem Stein waren ihre Ausschläge , bei welchen sie jeweils das Fell verlohren hatte , deutlich schöner und die Krusten hatten sich komplett zurückgebildet

.

Teilweise war es für mich auch sehr emotional, zu erfahren , was Monya stört und was sie von mir anders möchte , damit sie sich noch ein Stück wohler fühlt . Interessant war auch , dass sie bei fast jeder Behandlung erwähnte , dass sie traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit erlebt hatte , auf welche sie jedoch nie genauer eingehen wollte . Dass sie sehr vorbelastet war, war mir klar da sie viel erlebt hatte und anfangs auch Zeit brauchte, bis wir überhaupt eine Bindung zu einander aufbauen konnten

.

Ich finde , dass ich durch die kinesiologische Arbeit von dir nun noch mehr mit meinem Pferd verbunden bin und das ich mich so noch ein Stück mehr auf Monya`s Körpersprache sensibilisieren konnte .

 

Mein Fazit : Ich kann dich und deine Arbeit nur weiter empfehlen , sei es dass man das Gefühl hat , das eigene Tier sei nicht im Gleichgewicht oder auch wenn sich klar eine Veränderung im Wesen des Tieres zeigt oder natürlich auch , wenn man seinem Tier etwas Gutes tun möchte .
Mit deiner sensiblen Art und deiner Geduld hat sich Monya (obwohl sie immer eher skeptisch gegenüber Fremden ist) sofort wohl gefühlt und auch aktiv an der Behandlung teilgenommen . Sie war während keiner Behandlung gestresst , hat aktiv am Geschehen teilgenommen und hat immer deutlich gezeigt , wenn ihr eine Art deiner Therapie genügt und sie bereit war, weiter ausgetestet zu werden oder die Therapiesitzung abgeschlossen werden konnte.

 

Julia Oppliger mit Monya , Stute

Anglikon AG , 2018